Kategorien
Erotische Geschichten

Ein besonderes Seminar im Frühling

Wie in jedem Jahr musste ich auch diesmal am Ende des letzten Jahres angeben, welche Fortbildungen und Seminare ich im folgenden Jahr besuchen möchte. Als Wirtschaftsprüfer in einem großen Unternehmen kommt man dabei viel herum, diese Seminare sind jedoch meist stressig und meine Arbeit bleibt während der Zeit liegen.

Im Frühjahr dieses Jahres fand also mein erstes mehrtägiges Seminar statt, dazu flog ich nach München. Das Seminar fand unter der Leitung meines ehemaligen Uni-Professors in einem tollen Hotel statt. Nachdem ich im Hotel eincheckte, begab ich mich auch gleich in den Tagungsraum und hielt etwas Smalltalk mit anderen Besuchern. Vor Beginn teilte man uns mit, dass mein ehemaliger Professor erkrankt sei und das Seminar von seiner Kollegin Frau Dr. Karola H. geleitet wird.

Kaum betrat sie den Raum, war ich völlig von den Socken. Sie war Mitte 50 und somit fast doppelt so alt wie ich, doch ihr hautenges Kleid ließ keine Zweifel zu: diese Frau war top in Form. Ihre Nippel zeichneten sich ab, sofort regte sich mein Penis und in meinen Gedanken malte ich mir aus wie ich sie hart durchficke.

Nach einem langen Seminartag mit anschließendem Geschäftsessen landete ich noch in der Hotelbar, dort sah ich die Seminarleiterin alleine sitzen und mir zuzwinkern. Sie hatte ein atemberaubendes Kleid an forderte mich auf, neben ihr Platz zu nehmen.

Nach kurzem Smalltalk sagte sie plötzlich, dass sie mit mir den Ausblick aus ihrem Zimmer zeigen möchte. Mir dämmerte sofort, was das bedeutet und sofort willigte ich ein. Mein Penis regte sich schon und schnell fuhren wir mit dem Aufzug in den obersten Stock.

Oben angekommen gingen wir auf den Balkon, wo trotz der späten Uhrzeit dank des Frühlings noch angenehme Temperatur herrschte. Nach Momenten des Schweigens fasste sie mir an meinen Schwanz und fing an diesen zu massieren. Mit der anderen Hand schon sie ihr Kleid hoch und offenbarte, dass sie kein Höschen trug. Sie befahl mir, dass ich sie lecken soll und drückte mich sanft zu Boden. Ich kniete mich vor sie und liebkoste mit meiner Zunge ihre Muschi, die zunehmend feuchter wurde.

Sie zog ihr Kleid über den Kopf, ein BH war nicht nötig, denn ihre Silikonbrüste hatten eine perfekte Form und hingen kein bisschen. Sie warf mich um sodass ich auf dem kalten Balkonboden lag. Sie öffnete den Reisverschluss meiner Anzughose und nahm meinen Schwanz raus, der die volle Größe erreicht hatte. Sie saugte an meinem Schwanz und setzte sich so auf mich, dass ich sie gleichzeitig lecken konnte. Diese Frau wusste was sie wollte!

Als sie sich auf mich setzte um mich zu reiten, fing sie sofort an zu stöhnen und bewegte sich schnell auf und ab. Anschließend stellte sie sich an das Balkongeländer, sodass ich sie von hinten ficken konnte während wir auf die beleuchtete Stadt schauten. Wir wechselten anschließend auf die Loungemöbel ihres Balkons und fickten dort in verschiedenen Stellungen, sie befahl mir dabei immer wieder ihr feste Schläge auf den Po zu geben und sie hart ranzunehmen. Wir stöhnten laut und kamen beide zusammen, ich zog meinen Schwanz kurz vor dem Orgasmus heraus sodass ich ihr auf ihre prallen Brüste spritzen konnte.

Nach einem gemeinsamen Bad ging der Spaß im Bett weiter. Dieses Seminar im Frühling werde ich niemals vergessen.